B/G/L-Pressemitteilung: Teilerfolg für Windkraftanlagen

   

Zum kopieren des Links, den Inhalt des Feld auswählen:

Bericht vom 07.01.2017 von Admin



Genehmigung für zwei Windkraftanlagen in Reusrath wurde erteilt


Der B/G/L-Fraktion liegt die Genehmigung des Kreises Mettmann für den Bau von zwei Windenergieanlagen im Süden Reusraths vor, die dem antragstellendem Investor kurz vor Weihnachten zugesendet wurde (Akz. 158.0007/16/1.6.2 MM vom 21.12.2016).
 
„Offensichtlich hat der Kreis Mettmann trotz erheblicher Unstimmigkeiten in einem Umwelt-Gutachten den Bau von Windkraftanlagen mit 100 Meter Höhe nun doch genehmigt“, so der Reusrather B/G/L-Ratsherr Andreas Menzel.
 
Allerdings umfasst die Genehmigung des Kreises einige strenge Auflagen:

Statt der geplanten vier Windkraftanlagen, werden lediglich zwei Anlagen genehmigt.
Auch dürfen die Windräder zu bestimmten Tages-, Monats- und witterungsabhängigen Zeiten zum Schutz der Anwohner und der im Plangebiet festgestellten, schützenswerten Tierarten, nicht betrieben werden.
 
Die B/G/L hatte sich schon im Kommunalwahlkampf gegen Windkraft in Langenfeld ausgesprochen und in den letzten Jahren mit der Bürgerinitiative „Ruhiger Horizont“ zusammengearbeitet: „Wir meinen, dass es bei uns, im dichtbesiedelsten Landkreis Deutschlands, für große Windräder keine wirklich geeigneten Freiflächen gibt“, erklärt Ratsherr Menzel die Position der Wählervereinigung.
 
Entsprechend heftig kritisierte die B/G/L dann auch den Vorstoß des Bürgermeisters, als der im Januar 2015 die bestehende Höhenbegrenzung für mögliche Windkraftanlagen in Reusrath aufheben wollte und damit den Weg für 150-Meter hohe Windräder frei gemacht hätte.
Dem Proteststurm der B/G/L gegen die Pläne des CDU-Bürgermeisters schloss sich dann nach langem Zögern auch die CDU-Ratsmehrheit an (in der Ratssitzung im Juni 2015).
 
"Ich betrachte den jetzigen Planungsstand als Teilerfolg, der auch dem großen Engagement der Bürgerinitiative "Ruhiger Horizont" zuzurechnen ist", so Andreas Menzel.
 
Die B/G/L will den weiteren Planungsverlauf kritisch begleiten und in einer Anfrage an den Bürgermeister Antworten zur Information der Öffentlichkeit, die nächsten Planungsschritte und den möglichen Baubeginn einfordern

 

 

  
   

Zum kopieren des Links, den Inhalt des Feld auswählen:

Bericht vom 07.01.2017 von Admin

  

©2003-2017 - IT-Systemhaus Nachtigall [Seitenanfang] - [drucken]