• B/G/L-Fraktion

Anfrage Corona-Impfungen Langenfeld

Ab Mitte Januar werden die Impfungen der über 80-Jährigen beginnen.


Es gibt in Langenfeld ungefähr 5000 über 80-Jährige. Davon lebt ein großer Teil nicht in Heimen oder Pflegeeinrichtungen und muss sich daher selber um die Impfung kümmern.

Weil bisher keine Hausbesuche zum Impfen geplant sind, müssen die über 80- Jährigen ein Impfzentrum aufsuchen.

Das Impfzentrum des Kreises Mettmann liegt in Erkrath und ist für viele ältere Langenfeldrinnen und Langenfelder nur schwer zu erreichen, denn längst nicht jeder in diesem Alter fährt noch Auto oder kann von Angehörigen gefahren werden.

Und mit dem öffentlichen Nahverkehr ist das Impfzentrum in Erkrath nur nach zweimal umsteigen und ca. 1,5 Stunden Fahrzeit pro Strecke erreichbar.


Die B/G/L fordert den Bürgermeister daher auf, sich für ein Impfzentrum in Langenfeld stark zu machen.

Auch eine umfassende Information der Bürger/innen rund um das Impfen soll die Stadtverwaltung sicherstellen, um bei allen Betroffenen für Klarheit zu sorgen.


Mit einem Fragenkatalog zu dem Themenkomplex richtet sich die B/G/L jetzt an den Vorsitzenden des Ausschusses für Soziales und Ordnung.